Ihr Unternehmen auf www.kw-city.de

Veranstaltungenskalender Königs Wusterhausen für ganz KW und Umgebung

aktuelle Events (nur Highlights) »
vergangene Events » | "Kompakt" »
Veranstaltung - KOSTENLOS - auf KW-City einreichen

Sa 03.02. bis Sa 03.03.18 Bitte nicht füttern! - Keramische Tierfiguren Ausstellung und Vorträge
Ausstellung und Vorträge

Sa 03.02. bis Sa 03.03.18 - Bitte nicht füttern! - Keramische Tierfiguren

Wo: Dahmelandmuseum
Königs Wusterhausen, Schlossplatz 7
Wann: Sa 03.02. bis Sa 03.03.18
Eintrittspreis: 2€ (Kinder 1€) für das gesamte Museum

Karl B. Thomas zeigt keramische Tierfiguren aus Meissen vor 1945 in der Galerie unterm Dach. Meissen war über 100 Jahre lang ein bedeutender Standort der keramischen Industrie. Das ist ein Verdienst von den Brüdern Carl und Ernst Teichert, die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Meissen Fabriken für die Herstellung von Kachelöfen aus der Taufe hoben. Die Teichertfabriken hatten eine breite Produktpalette. Sie stellten auch Haushaltsporzellan her. Daneben betrieben sie zusätzlich Kunstabteilungen, in denen eine Reihe von Kleinplastiken aus Porzellan und Steingut von bekannten Künstlern entworfen wurden. Die drei Herkunftsfirmen sind: a) die Meissner Ofen- und Porzellanfabrik AG vorm. Carl Teichert, b) die Ernst Teichert GmbH und c) die Sächsische Ofen- und Wandplattenfabrik SOMAG vorm. Ernst Teichert. Diese Firmen bestanden von 1863 bis 1945.
Download: Download

Karten gibt es: Vor Ort / Abendkasse
Web: www.heimatverein-kw.de

Veranstalter: Heimat- und Museumsverein KW 1990 e.V.
Ansprechpartner: Margitta Berger
So 25.02. 11:00 / 11:00 Friedrich Wilhelm I., ein moderner Gesellschafter und eigenwilliger Genießer Kultur, Ausstellung und Vorträge
Kultur, Ausstellung und Vorträge

So 25.02. - Friedrich Wilhelm I., ein moderner Gesellschafter und eigenwilliger Genießer

Wo: Schloss Königs Wusterhausen
KW, Schlossplatz 1
Wann: So 25.02. um 11:00 Uhr
Einlass: 11:00 Uhr
Eintrittspreis: 8,-€, erm. 6,-€

Im Schloss Königs Wusterhausen fand das legendäre Tabakskollegium statt. Die Kommunikation wurde durch neue exotische bzw. traditionelle Genussmittel, die gleichzeitig als Heilmittel galten, unterstützt bzw. befördert.
Vortrag mit Erika Preiße M.A.

Karten gibt es: Vor Ort / Abendkasse
Web: www.spsg.de

Veranstalter: SPSG
Ansprechpartner: Fr.Dr.Schulze, Kausmann
E-Mail: schloss-koenigswusterhausen [at] spsg [punkt] de
Telefon: 03375-211700
So 25.02. 11:30 / 10:00 Spaß, Spiel, Spannung Sonstiges Spaß, Spiel, Spannung - So 25.02.
Spaß, Spiel, Spannung - So 25.02. Sonstiges

So 25.02. - Spaß, Spiel, Spannung

Wo: Bürgertreff Fontaneplatz
15711 Königs Wusterhausen, Fontaneplatz 2
Wann: So 25.02. um 10:00 Uhr
Einlass: 11:30 Uhr
Eintrittspreis: Eintritt frei

Nach dem erfolgreichen Start der neuen Kinder-Veranstaltung unter dem Motto "Spaß, Spiel, Spannung im Bürgertreff Fontaneplatz, können sich Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren beim zweiten Sonntagstreff am 25.02.2018 auf die musikalische Mitmachreise von Rolli Lulatsch und Meister Note freuen. Auf ihrer Reise ins Wunderland erklingen viele bekannte und - noch - unbekannte Lieder, bei denen sich auch junge Solisten ausprobieren können.


Web: www.koenigs-wusterhausen.de

Veranstalter: Stadt Königs Wusterhausen
Ansprechpartner: Uschi Schlecht
Sa 03.03. 18:45 / 19:30 Cembalokonzert Konzerte und Musik Cembalokonzert - Sa 03.03.
Cembalokonzert - Sa 03.03. Konzerte und Musik

Sa 03.03. - Cembalokonzert

Wo: Kreuzkirche
Königs Wusterhausen, Schlossplatz 5
Wann: Sa 03.03. um 19:30 Uhr
Einlass: 18:45 Uhr
Eintrittspreis: 7,50€, ermäßigt: 4,00 €

Bach und seine Vorbilder
Es erklingen Suiten, Partiten, Praeludien und Toccaten für Cembalo von Georg Böhm, Johann Sebastian Bach und Dietrich Buxtehude.
Prof. Dr. Andreas Marti (Bern), Cembalo

Karten gibt es: Vor Ort / Abendkasse
Web: www.kirchenmusik-kw.de

Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde Königs Wusterhausen
Ansprechpartner: Christiane Scheetz
E-Mail: christiane-scheetz [at] gmx [punkt] de
Telefon: 03375/258620
Di 06.03. 17:00 Friederike - die Schwester der Königin Ausstellung und Vorträge Friederike - die Schwester der Königin - Di 06.03.
Friederike - die Schwester der Königin - Di 06.03. Ausstellung und Vorträge

Di 06.03. - Friederike - die Schwester der Königin

Wo: Dahmelandmuseum
Königs Wusterhausen, Schlossplatz 7
Wann: Di 06.03. um 17:00 Uhr
Eintrittspreis: frei (über eine Spende würden wir uns freuen)

In einem Vortrag von Stefan Rohten erfahren wir eine außergewöhnliche Frauengeschichte. Er berichtet ab 17 Uhr im Dahmelandmuseum in Königs Wusterhausen über das Leben von Friedericke, der Schwester der Königin Luise.

Web: www.heimatverein-kw.de

Veranstalter: Heimat- und Museumsverein KW 1990 e.V.
Ansprechpartner: Margitta Berger
Fr 09.03. 18:30 / 19:00 Armin Müller-Stahl – Ich wollte einfach fliegen Kultur, Ausstellung und Vorträge Armin Müller-Stahl – Ich wollte einfach fliegen - Fr 09.03.
Armin Müller-Stahl – Ich wollte einfach fliegen - Fr 09.03. Kultur, Ausstellung und Vorträge

Fr 09.03. - Armin Müller-Stahl – Ich wollte einfach fliegen

Wo: Stadtbibliothek
15711 Königs Wusterhausen, Scheederstr. 1
Wann: Fr 09.03. um 19:00 Uhr
Einlass: 18:30 Uhr
Eintrittspreis: 6 €

Ein Filmvortrag mit Dr. Katrin Sell
in Kooperation mit der Volkshochschule Dahme-Spreewald und der Stadtbibliothek

Wer sich mit dem Leben von Armin Müller-Stahl beschäftigt, wird Erstaunliches hören, vor allem von der Vielseitigkeit eines Künstlers, die selten ist. Zum Anfang seiner künstlerischen Laufbahn stand die Geige – die er in einigen seiner Filme auch immer wieder gern hervorholt – im Mittelpunkt, bis ihn die Schauspielerei an die großen Bühnen führte und auch zum Film. Schnell erfolgreich, wurde er einer der besten Schauspieler in der DDR und konnte in den 80er und 90er Jahren mit gleicher Anerkennung seine Karriere auch im Ausland fortsetzen. Hollywood, immer noch ein Traum-Ort vieler Schauspieler, blieb ihm nicht lange verschlossen. Im Alter kam eine dritte Leidenschaft dazu – die Malerei.

Filmvorführung: Geschlossene Gesellschaft (DDR 1978)
Regie: Frank Beyer, Darsteller: Armin Müller-Stahl, Jutta Hoffmann u.a.

Erzählt wird die Urlaubsgeschichte eines Ehepaares. Beyers brillanter Film über die Ehekrise eines Paares behandelt neben den privaten auch die gesellschaftlichen Konflikte eines Landes, das sich immer weiter in eine Isolation begibt.
Bei den kulturpolitisch Verantwortlichen stieß der Film auf massive Kritik, zu deutlich ist die Gesellschaftskritik des Regisseurs angelegt.

Karten gibt es: Vor Ort / Abendkasse, Musikladen KW, Stadtbibliothek
Web: www.kulturbund-dahme-spreewald.de

Veranstalter: Kulturbund Dahme Spreewald e.V. & vhs Dahme Spreewald
Ansprechpartner: Christiana Lücke
E-Mail: info-lds [at] kulturbund [punkt] de
Telefon: (03375) 215326
So 11.03. 19:00 / 17:00 Klassik und Me(e)hrt Konzerte und Musik
Konzerte und Musik

So 11.03. - Klassik und Me(e)hrt

Wo: Festsaal Kavalierhäuser
Königs Wusterhausen, Schlossplatz 1
Wann: So 11.03. um 17:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
Eintrittspreis: 15,00€
Abendkasse: 17:00

"Die 13 Monate
Konzert über den Gedichtszyklus von Erich Kästner mit dem Berliner Gitarren – Duo Karin Leo & Walter Thomas Heyn

Das "Berliner Gitarrenduo existiert im sechsten Jahrgang. Die Duo-Besetzung hat eine fast zweihundert jährige Tradition, so das echte Raritäten der Gitarrenmusik ebenso zu Gehör kommen, wie bekannte Ohrwürmer der klassischen und romantischen Musikepoche.

Die aktuelle Produktion widmet sich dem Dichter Erich Kästner, dessen poetischer Gedichtzyklus "Die 13 Monate die Interpreten inspiriert hat, nach 13 inhaltlich kompatiblen Werken zu suchen, die den Kästnerschen Jahreslauf musikalisch auf - und nachklingen lassen. Es erklingen Werke von: Bach, Mozart, Beethoven, Brahms, Offenbach, Carulli u.a. .



Karten gibt es: Vor Ort / Abendkasse, Musikladen KW, Wildauticket, Tourismusverband, beim Veranstalter
Web: www.utacarina.de

Veranstalter: Klassik und Me(e)hr
Ansprechpartner: Uta Kurz
E-Mail: utca [at] gmx [punkt] net
Telefon: 01715477045
So 11.03. 11:00 / 11:00 Schloss Kossenblatt - ein französisches Schloss in der Mark Kultur, Ausstellung und Vorträge
Kultur, Ausstellung und Vorträge

So 11.03. - Schloss Kossenblatt - ein französisches Schloss in der Mark

Wo: Schloss KW
Königs Wusterhausen, Schlossplatz 1
Wann: So 11.03. um 11:00 Uhr
Einlass: 11:00 Uhr
Eintrittspreis: 8/6€

Im Schloss Kossenblatt enstanden die eigenhändig von Friedrich Wilhelm I. gemalten Gemälde, die heute im Schloss KW ausgestellt sind. Vortrag zur Architektur und Nutzungsgeschichte.
Mit Dr. Stefanie Leibetseder.


Karten gibt es: Vor Ort / Abendkasse
Web: www.spsg.de

Veranstalter: Stiftung Preussische Schlösser und Gärten Berlin- Brandenburg
Ansprechpartner: Frau Dr. Schulze, Fr. Kausmann
E-Mail: schloss-koenigswusterhausen [at] spsg [punkt] de
Telefon: 03375 - 211700
Quelle: KQ1185, bereitgestellt durch KW-City.de
Di 13.03. bis Sa 07.04.18 15:00 Osterausstellung Die Hasenschule Ausstellung und Vorträge, Sonstiges Osterausstellung Die Hasenschule - Di 13.03. bis Sa 07.04.18
Osterausstellung Die Hasenschule - Di 13.03. bis Sa 07.04.18 Ausstellung und Vorträge, Sonstiges

Di 13.03. bis Sa 07.04.18 - Osterausstellung Die Hasenschule

Wo: Dahmelandmuseum
Königs Wusterhausen, Schlossplatz 7
Wann: Di 13.03. bis Sa 07.04.18 um 15:00 Uhr
Eintrittspreis: 2€ (Kinder 1€) für das gesamte Museum

Am 13. März wird im Dahmelandmuseum in der Galerie unterm Dach die Osterausstellung Die Hasenschule eröffnet. Kinder der Kita vom Kirchplatz werden um 15 Uhr die Ausstellung eröffnen. Neben der Inszenierung der Hasenschule und der Geschichte dazu, kann man auch die Osterbräuche aus unserer Region kennen lernen. Es wird an folgenden Tagen auch einen Workshop Ostereier gestalten geben:
14.-17.; 20.-24. und 27.-29. März von 10 bis 12 Uhr sowie am 14.-17. und 21.-24. März von 13-15 Uhr.
Gruppen bitte unter 03375 293034 anmelden.
Bitte ausgepustete Ostereier mitbringen.
Download: Download

Web: www.heimatverein-kw.de

Veranstalter: Heimat- und Museumsverein KW 1990 e.V.
Ansprechpartner: Margitta Berger
E-Mail: info [at] heimatverein-kw [punkt] de
Telefon: 03375 - 29 30 34
Sa 17.03. 18:30 / 19:00 Effis Nacht - szenische Lesung Kultur, Lesungen Effis Nacht - szenische Lesung - Sa 17.03.
Effis Nacht - szenische Lesung - Sa 17.03. Kultur, Lesungen

Sa 17.03. - Effis Nacht - szenische Lesung

Wo: Bürgerhaus Hanns Eisler
15711 Königs WUsterhausen, Eichenallee 12
Wann: Sa 17.03. um 19:00 Uhr
Einlass: 18:30 Uhr
Eintrittspreis: 5 €

Anlässlich der 28. Brandenburgischen Frauenwoche

Theodor Fontane lässt Effi Briest als junge Frau sterben.
Die historische Effi, Elisabeth (Else) Baronin von Ardenne starb aber erst 1952 im Alter von neunundneunzig Jahren.
Ehebrecherin wie Effi und nach dem Duell zwischen Ehemann und Liebhaber geschieden, von der Familie verstoßen und mittellos,
ist Else von Ardenne jedoch Krankenschwester geworden. In dieser Nacht des Kriegsjahres 1943 wacht sie in Lindau am Bodensee am Bett eines Schwerverwundeten.
Und als sei sie es, die stirbt, lässt sie ihr Leben an sich vorüberziehen, von der weit zurückliegenden privaten Katastrophe
bis zur gegenwärtigen ihres Vaterlandes.
Dabei geht sie mit dem märkischen Schriftsteller Fontane teilweise hart ins Gericht, weil er an manchen Stellen seines fiktiven Entwurfs ziemlich von dem tatsächlichen Geschehens abweicht. Es ist ein Monolog einer Neunzigjährigen, die mit der Welt abrechnet.
In einer Kurzfassung gestaltet Brigitte Hube-Hosfeld diesen Monolog von Rolf Hochhuth. Sie verkörpert auf eindrucksvolle Weise die unterschiedlichen Gefühlslagen dieser Figur. Unterbrochen wird sie nur durch Radionachrichten (Wolfgang Hosfeld) und durch die Schilderung der Pflegeabläufe (Alexander Lautenbach), die die Handlung voranbringen.

Karten gibt es: Vor Ort / Abendkasse, Musikladen KW, Stadtbuchhandlung Radwer
Web: www.kulturbund-dahme-spreewald.de

Veranstalter: Kulturbund Dahme-Spreewald e.V.
Ansprechpartner: Christiana Lücke
E-Mail: info-lds [at] kulturbund [punkt] de
Telefon: (03375) 215326
Fr 06.04. bis So 06.05.18 19:00 Renate Niethammer - Menschenbilder Kultur, Konzerte und Musik, Ausstellung und Vorträge Renate Niethammer - Menschenbilder - Fr 06.04. bis So 06.05.18 Tipp
Renate Niethammer - Menschenbilder - Fr 06.04. bis So 06.05.18 Kultur, Konzerte und Musik, Ausstellung und Vorträge

Fr 06.04. bis So 06.05.18 - Renate Niethammer - Menschenbilder

Wo: Bürgerhaus Hanns Eisler
15711 Königs Wusterhausen, Eichenallee 12
Wann: Fr 06.04. bis So 06.05.18 um 19:00 Uhr
Eintrittspreis: Ausstellung frei

Der Kulturbund Dahme-Spreewald e.V. würdigt zusammen mit der Stadt Königs Wusterhausen in einer Gedächtnisausstellung die Kolberger Künstlerin Renate Niethammer (1913-2017) unter dem Titel "Menschenbilder

Als Chronistin ihrer Zeit erhält die im Jahr 2017 verstorbene Malerin und Grafikerin ihre eigene Ausstellung – nur wenige Wochen, nachdem sie im März 105 Jahre geworden wäre.
Diese Gedächtnisausstellung bietet Gelegenheit zu einer (Wieder-)Entdeckung einer Künstlerin, die in der Region wirkte.

Es passt zum Jahresthema des Kulturbundes Dahme-Spreewald e.V. "WIR von HIER- dahmeART.,
der Menschen aus der Dahmeland-Region in den Fokus rücken will.

1960 kam die im thüringischen Nordhausen geborene Renate Niethammer in die Region. Sie lebte über 50 Jahre in Kolberg,
die zu ihren prägendsten als Künstlerin zählten.
Zunächst in Berlin-Schöneweide und schließlich im damaligen Kulturhaus des Schwermaschinenbaus Wildau, schuf sie sich eine Existenz als Zeichenlehrerin.
Das Oeuvre der Malerin besteht zum größten Teil aus Porträts, die teilweise aus ihrem familiären Umfeld stammen, wie das Porträt ihres Sohnes aus dem Jahr 1947 oder mehreren Selbstporträts aus unterschiedlichen Lebensabschnitten als auch von arbeitenden Menschen oder bekannten Persönlichkeiten. Letztere waren oft Auftragsarbeiten, die ihr neben ihrer Tätigkeit als Leiterin von mehreren Abendkursen für kunstinteressierte Berufstätige und Schüler als Broterwerb einer alleinstehenden Frau mit zwei Kindern dienten.
1974 schuf sie das Porträt des bekannt gewordenen Landbriefträgers in Kolberg.
Porträts bilden den Schwerpunkt der Ausstellung. Es werden ausgesuchte Arbeiten in Öl oder Aquarell zu sehen sein.

Neben diesen Bildern bekommt der Betrachter auch Bildwerke anderer Genres zu sehen.
So das 1965 erschaffene große Triptychon aus der Dorfkirche von Selchow bei Storkow mit dem Titel "Kommet her zu mir.
Hier verknüpft Renate Niethammer thematisch den Heilandsruf aus dem Matthäus-Evangelium mit den Konflikten der Welt in den 1960er Jahren.

weitere Informationen auf Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Renate_Niethammer

Vernissage: Freitag, 06.04.2018, 19 Uhr
Öffnungszeit: Fr.-So. 14-18 Uhr
Eintritt frei

Während der Ausstellungszeit finden folgende Rahmenveranstaltungen statt:
Samstag, 14.04.2018, 19 Uhr – "Amor liebt dich. Oder mich. – heiterer Chansonabend mit Kristin Suckow & Johannes Norden
Sonntag, 22.04.2018, 10 Uhr – "Galeriefrühstück – Künstlergespräch & Gaumenfreuden
Samstag, 28.04.2018, 19 Uhr – "Satchidao-String-Quartet
Sonntag, 06.05.2018, 16 Uhr – Salonkonzert "a capella

Web: www.kulturbund-dahme-spreewald.de

Veranstalter: Kulturbund Dahme-Spreewald e.V. & Stadt Königs Wusterhausen
Ansprechpartner: Gerd Bandelow
E-Mail: info-lds [at] kulturbund [punkt] de
Telefon: (03375) 215326
So 08.04. 19:00 / 17:00 Klassik und Me(e)hr Konzerte und Musik Klassik und Me(e)hr - So 08.04.
Klassik und Me(e)hr - So 08.04. Konzerte und Musik

So 08.04. - Klassik und Me(e)hr

Wo: Festsaal Kavalierhäuser
Königs Wusterhausen, Schlossplatz 1
Wann: So 08.04. um 17:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
Eintrittspreis: 15,00 €
Abendkasse: 17,00 €

Maxim Shagaev und Andrej Ur - Virtuoses mit Bajan & Geige

Gefühlvolle Tangotöne erklingen ebenso wie feuriger Czardas, Countrymusik, russische Lieder und Musik aus den Karpaten. Maxim Shagaev, geboren in Moskau, begann schon im Alter von fünf Jahren mit dem Spiel auf dem Bajan. Am St. Petersburger Konservatorium hat er ein Studium als Knopf-Akkordeon-Spieler (russisch: Bajan) mit dem Roten Diplom abgeschlossen. Das ist der höchstmögliche Abschluss.
Der Violinist Andrej Ur stammt aus Saporoshje in der Ukraine. Er studierte am dortigen Musikcollege und weiterhin am Konservatorium in Karelien. Seit etwa 20 Jahren lebt Andrej Ur in Deutschland und ist als Solist international bekannt. Besonders das freie und feurige Spiel brachte Andrej Ur den Ruf als Teufelsgeiger ein.



Karten gibt es: Vor Ort / Abendkasse, Musikladen KW, Wildauticket, Tourismusverband, beim Veranstalter
Web: www.utacarina.de

Veranstalter: Klassik und Me(e)hr
Ansprechpartner: Uta Kurz
E-Mail: utca [at] gmx [punkt] net
Telefon: 01715477045
Fr 13.04. 19:30 Die Berliner Philharmoniker mit Kirill Petrenko und Yuja Wang - live im Kino Kultur, Konzerte und Musik, Sonstiges Die Berliner Philharmoniker mit Kirill Petrenko und Yuja Wang - live im Kino - Fr 13.04. Tipp
Die Berliner Philharmoniker mit Kirill Petrenko und Yuja Wang - live im Kino - Fr 13.04. Kultur, Konzerte und Musik, Sonstiges

Fr 13.04. - Die Berliner Philharmoniker mit Kirill Petrenko und Yuja Wang - live im Kino

Wo: CineStar Wildau
15745 Wildau, Chausseestraße 1
Wann: Fr 13.04. um 19:30 Uhr

Live aus der Berliner Philharmonie

Berliner Philharmoniker
Kirill Petrenko, Dirigent
Yuja Wang, Klavier

Paul Dukas, La Péri
Sergej Prokofjew, Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 C-Dur op. 26
Franz Schmidt, Symphonie Nr. 4 C-Dur

Kirill Petrenko, designierter Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, präsentiert zwei klangvolle Raritäten: Paul Dukas' schillernde Tondichtung La Péri und Franz Schmidts Vierte Symphonie. Letztere ist ein weich fließendes Werk in der Tradition Anton Bruckners mit einem gewaltigen Trauermarsch als Höhepunkt. Gut gelaunt und atemberaubend virtuos gibt sich dagegen Prokofjews klassizistisches Drittes Klavierkonzert. Den Solopart übernimmt Starpianistin Yuja Wang.

Weitere Informationen zum Konzertprogramm: www.berliner-philharmoniker.de/kino/

Karten gibt es: Vor Ort / Abendkasse

Veranstalter: Berlin Phil Media GmbH
Sa 14.04. 18:30 / 19:00 Amor liebt dich. Oder mich. Kultur, Konzerte und Musik, Ausstellung und Vorträge Amor liebt dich. Oder mich. - Sa 14.04.
Amor liebt dich. Oder mich. - Sa 14.04. Kultur, Konzerte und Musik, Ausstellung und Vorträge

Sa 14.04. - Amor liebt dich. Oder mich.

Wo: Bürgerhaus Hanns Eisler
15711 Königs Wusterhausen, Eichenallee 12
Wann: Sa 14.04. um 19:00 Uhr
Einlass: 18:30 Uhr
Eintrittspreis: 15 €, KB-Mitglieder 13 €

"Amor liebt dich. Oder mich. *
*Zu Risiken und Nebenwirkungen beißen Sie in den Apfel

Frisch verliebt. Liebeskummer. Alltagstrott. Amor findet Dich überall, zielt und trifft.
Ein amüsantes Chansonprogramm:
Mit Liedgeschichten zum ewigen Thema, das jeder kennt und niemand versteht.

Frisch, frech, tragisch und komisch.

Gesang: Kristin Suckow, Begleitung: Johannes Norden

Kristin Suckow stammt aus Königs Wusterhausen und ist von hier aus "auf die Bretter, die die Welt bedeuten aufgebrochen.
Wer mehr über sie erfahren will, folge dem Link:
https://www.ankebalzer.de/kristin-suckow/

Karten gibt es: Vor Ort / Abendkasse, Musikladen KW, Stadtbuchhandlung Radwer
Web: www.kulturbund-dahme-spreewald.de

Veranstalter: Kulturbund Dahme-Spreewald e.V.
Ansprechpartner: Christiana Lücke
E-Mail: info-lds [at] kulturbund [punkt] de
Telefon: (03375) 215326
Sa 28.04. 18:30 / 19:00 Satchidao-String-Quartet Kultur, Konzerte und Musik, Ausstellung und Vorträge Satchidao-String-Quartet - Sa 28.04.
Satchidao-String-Quartet - Sa 28.04. Kultur, Konzerte und Musik, Ausstellung und Vorträge

Sa 28.04. - Satchidao-String-Quartet

Wo: Bürgerhaus Hanns Eisler
15711 Königs Wusterhausen, Eichenallee 12
Wann: Sa 28.04. um 19:00 Uhr
Einlass: 18:30 Uhr
Eintrittspreis: 12 €, KB-Mitglieder 10 €

Das Satchidao String Quartet hat sich im Dezember 2015 gegründet. Seitdem probt und konzertiert das Quartett regelmäßig auf unterschiedlichen Veranstaltungen mit einem vielfältigen Repertoire von klassischer Musik über Folklore bis hin zu moderner Unterhaltungsmusik. Neben dem Musikstudium an der Universität der Künste (Berlin) verbindet die vier jungen Musikerinnen besonders die Leidenschaft für Musik aus aller Welt. Zur Zeit zieht es sie musikalisch besonders nach Georgien – mit den Miniaturen von Sulchan Zinzadse (1925-1991). Eines dieser Stücke hat es ihnen besonders angetan: "Satchidao.

Satchidao gehört zu den traditionellen georgischen Tanz-Scherz-Liedern und wird vor allem auf Festen gespielt. Auch das Satchidao String Quartet möchte die Zuhörer mit seiner Musik auf ein Fest mitnehmen: dynamisch und weltoffen interpretieren sie die Musik verschiedenster Länder und Kulturen – Sie sind herzlich eingeladen dabei zu sein!

Ida-Lene Bragenitz, Violine
Sophie Röger, Violine
Clarissa Müller, Viola
Madeleine Bertiaux, Violoncello

Karten gibt es: Vor Ort / Abendkasse, Musikladen KW, Stadtbuchhandlung Radwer
Web: www.kulturbund-dahme-spreewald.de

Veranstalter: Kulturbund Dahme-Spreewald e.V.
Ansprechpartner: Christiana Lücke
E-Mail: info-lds [at] kulturbund [punkt] de
Telefon: (03375) 215326
Sa 16.06. 17:00 Serenade Konzert für Harfe & Oboe mit Jessyca Flemming und Mykyta Sierov Konzerte und Musik Serenade Konzert für Harfe & Oboe mit Jessyca Flemming und Mykyta Sierov - Sa 16.06. Tipp
Serenade Konzert für Harfe & Oboe mit Jessyca Flemming und Mykyta Sierov - Sa 16.06. Konzerte und Musik

Sa 16.06. - Serenade Konzert für Harfe & Oboe mit Jessyca Flemming und Mykyta Sierov

Wo: Dorfkirche Wernsdorf
15713 Königs Wusterhausen OT Wernsdorf, Jovestraße
Wann: Sa 16.06. um 17:00 Uhr
Eintrittspreis: Eintritt frei / um Spenden wird gebeten


"Serenade – Konzert für Oboe und Harfe
Mykyta Sierov, Oboe
Jessyca Flemming, Harfe
Die Oboe - das Instrument, das man vor allem durch "Peter und der Wolf kennt und in diesem Werk die Ente verkörpert. Und die Harfe – das Instrument der Engel ….
Doch Oboe und Harfe können auch anders! Lassen Sie sich vom "Duo Distensione (aus ital. "Entspannung) in andere Klangwelten entführen und erleben Sie ein Ent-Spannendes Konzert, ein unvergessliches Konzert für alle Sinne! Besonders ist nicht nur die Kombination von Oboe und Harfe sondern auch unser breites Klangspektrum, das vom "klassischen Repertoire bis hin zu jazzigen Werken reicht. Lassen Sie sich von einem einzigartigen Hörerlebnis überraschen - ein Konzert für Jung bis Alt!
Mit Werken von Bach, Grieg, Gershwin, Rimsky-Korsakov u.a.

Mykyta Sierov wurde in Kiew (Ukraine) geboren und erhielt dort seinen ersten Musikunterricht im Alter von sechs Jahren. Dort besuchte er die Zentrale Spezialschule für Musik in Kiew und wechselte im Anschluss an die Nationale Tschaikowsky Musikakademie der Ukraine. Zu seinen frühen Auszeichnungen gehören u.a. ein 1. Preis im internationalen Wettbewerb der jungen Darsteller XXI Century Art im Jahr 2002, Vorzel, Ukraine (Solowertung) und 2005 der Grand-Prix beim gleichen Wettbewerb. Schon während des Studiums hatte er die Stelle als Solooboist im Orchester der Nationalen Kinder Oper und später im Präsidentischen Sinfonischen Orchester der Ukraine.
Er begann 2007 sein Studium an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar bei Prof. Matthias Bäcker und schloss es im Jahr 2014 mit einem Masterstudium ab.
Meisterkurse bei A. Ogrintchouck und S. Fransis ermutigten ihn, sein Oboenrepertoire zu erweitern und selbst Musik zu komponieren.
Als Orchestermusiker spielte er unter der Leitung von Christian Thielemann gemeinsam mit Studenten, Professoren der HfM und der Staatskapelle Weimar mehrere Konzerte. Weitere Erfahrungen im "klassischen Bereich sammelte er z.B. in der Kammerphilharmonie Leipzig, dem Philharmonischen Orchester Gera , der Kammerphilharmonie Wernigerode und an der Erfurter Oper unter Dirigenten wie Marek Janowski, Georg Biller u.a., die auch mit zahlreichen Gastspielen in Deutschland und dem Ausland verbunden waren und zum Teil vom Radio Deutschland und dem MDR dokumentiert wurden.

Jessyca Flemming wurde in Berlin geboren und studierte Harfe in Weimar bei Prof. Mirjam Schröder, in Berlin bei Prof. Maria Graf und in Rostock bei Herrn Prof. Andreas Wehrenfennig.
Mit knapp sechs Jahren begann sie ihre musikalische Ausbildung am Klavier, ehe sie mit dem siebten Lebensjahr Harfenunterricht erhielt. Seitdem führten sie Konzerte als Solistin und im Duo bzw Trio quer durch Deutschland, aber auch ins Ausland wie z.B. nach Prag oder Paris.
Einen ersten Preis erhielt sie bereits mit elf Jahren beim Wettbewerb Jugend musiziert, es folgten weitere Preise für Klavier bzw Harfe bei nationalen und internationalen Wettbewerben sowie Förderungen durch die Yehudi Menuhin Stiftung Live Music Now, die Neuen Liszt Stiftung Weimar, die Ernst-Freiberger-Stiftung und den Richard-Wagner-Verband Trier.
Seit Ende 2014 hat Jessyca einen Gastspielvertrag mit dem Südthüringischen Staatstheater/Puppentheater Meiningen, wo sie in S. Exuperys "Der kleine Prinz als Bühnenharfenistin zu sehen und zu hören ist.
Als Orchestermusikerin spielte sie u.a. unter der Leitung von Christian Thielemann und Marek Janowski, gastierte als Aushilfe bei der "Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz, der "Thüringen Philharmonie Gotha und weiteren Orchestern.
Meisterkurse bei verschiedensten Harfenisten ergänzen ihre Ausbildung auf der Konzertharfe, z.B. bei Margit Anna Süß-Schellenberger, Petra van der Heide, Edward Witsenburg und Isabelle Moretti. Außerdem besuchte sie Kurse bei Dominig Bouchaud (keltische Hakenharfe), Park Stickney (Jazzharfe) und Robin Huw Bowen (Walisische Tripleharfe).


Web: www.kirchbauverein-wernsdorf.de

Veranstalter: Kirchbauverein Wernsdorf im Auftrag der ev.Kirchgemeinde Neu Zittau
Ansprechpartner: Monika Karma
E-Mail: monika [punkt] karma [at] kirchbauverein-wernsdorf [punkt] de
Sa 07.07. 15:00 Immer wieder wächst das Gras - Lesung mit Petra Kelling & Nadja Engel Lesungen Immer wieder wächst das Gras - Lesung mit Petra Kelling & Nadja Engel - Sa 07.07. Tipp
Immer wieder wächst das Gras - Lesung mit Petra Kelling & Nadja Engel - Sa 07.07. Lesungen

Sa 07.07. - Immer wieder wächst das Gras - Lesung mit Petra Kelling & Nadja Engel

Wo: Dorfkirche Wernsdorf
15713 Königs Wusterhausen OT Wernsdorf, Jovestraße
Wann: Sa 07.07. um 15:00 Uhr
Eintrittspreis: Eintritt frei / um Spenden wird gebeten

"Immer wieder wächst das Gras


Es ist uns eine ganz besondere Freude: auch in diesem Jahr werden Petra Kelling und Nadja Engel bei uns zu Gast sein.

In den letzten Jahren haben sie mit ihren Programmen unsere Besucher begeistert, so auch in der vorigen Saison mit der Lesung aus den Erinnerungen der Ilse Richter und einer liebevoll gestalteten Ausstellung zum Thema Flucht und Vertreibung. Und mit ihren wunderbaren Weihnachtsgeschichten beim Adventskonzert.

Was uns die beiden Künstlerinnen unter dem Motto Immer wieder wächst das Gras in diesem Jahr vortragen werden, bleibt bis dahin noch ihr Geheimnis.
Aber wie immer werden sie mit ihrem Können die große Welt in unsere kleine Kirche holen und viel Anregung bieten um miteinander zu reden. Deshalb wird es im Anschluß die Möglichkeit geben, noch gemütlich beieinander zu sitzen und ins Gespräch zu kommen.

Freuen Sie sich mit uns auf Heiteres und Nachdenkliches, lassen wir uns gemeinsam überraschen von den beiden großartigen Schauspielerinnen
mit tiefen Wernsdorfer Wurzeln…….

Am Sonnabend, 7. Juli 15.00 Uhr
Dorfkirche Wernsdorf
Jovestraße


Web: www.kirchbauverein-wernsdorf.de

Veranstalter: Kirchbauverein Werndorf im Auftrag der ev. Kirchgemeinde Neu Zittau
Ansprechpartner: Monika Karma
E-Mail: monika [punkt] karma [at] kirchbauverein-wernsdorf [punkt] de
Sa 04.08. 17:00 VersuchsWeisen & Augenblicke - Fotos und Gedichte von Ringo Effenberger Konzerte und Musik, Lesungen, Ausstellung und Vorträge VersuchsWeisen & Augenblicke - Fotos und Gedichte von Ringo Effenberger - Sa 04.08.
VersuchsWeisen & Augenblicke - Fotos und Gedichte von Ringo Effenberger - Sa 04.08. Konzerte und Musik, Lesungen, Ausstellung und Vorträge

Sa 04.08. - VersuchsWeisen & Augenblicke - Fotos und Gedichte von Ringo Effenberger

Wo: Dorfkirche Wernsdorf
15713 Königs Wusterhausen OT Wernsdorf, Jovestraße
Wann: Sa 04.08. um 17:00 Uhr
Eintrittspreis: Eintritt frein / um Spenden wird gebeten

VersuchsWeisen & Augenblicke




Fotos und Gedichte von Ringo Effenberger aus Woltersdorf unter dem Titel VersuchsWeisen & AugenBlicke verwoben mit keltischen Liedern und Melodien von Peter Aptiz aus Fürstenwalde (Gitarre, Gesang, Bouzouki und Whistle).



Web: www.kirchbauverein-wernsdorf.de

Veranstalter: Kirchbauverein Wernsdorf im Auftrag der ev. Kirchgemeinde Neu Zittau
Ansprechpartner: Monika Karma
E-Mail: monika [punkt] karma [at] kirchbauverein-wernsdorf [punkt] de
So 26.08. 17:00 Klezmerkonzert mit der Gruppe Blaue Stunde Konzerte und Musik Klezmerkonzert mit der Gruppe Blaue Stunde - So 26.08.
Klezmerkonzert mit der Gruppe Blaue Stunde - So 26.08. Konzerte und Musik

So 26.08. - Klezmerkonzert mit der Gruppe Blaue Stunde

Wo: Dorfkirche Wernsdorf
15713 Könis Wusterhausen / OT Wernsdorf, Jovestraße
Wann: So 26.08. um 17:00 Uhr
Eintrittspreis: Eintritt frei / um Spenden wird gebeten

Die Blaue Stunde: Klezmer und Jiddische Lieder

Das Berliner Klezmer-Ensemble singt und spielt Lieder und Klezmerstücke. Erinnerungen an das Leben im Stetl in Osteuropa werden zum Thema des Abends. Gesungen wird in jiddischer Sprache.
Das Programm "Main Cholem erzählt die Geschichte von einem Traum. Das Leben im jüdischen Städtchen zieht an dem Hörer vorbei. Wenn es draußen dunkel wird, dann sitzen die Menschen zusammen und erinnern sich an die Heimat, das Städtchen Belz, die erste Liebe, den ersten Walzer und den Rabbi. Die Lieder spiegeln das Leben der Menschen in allen Facetten wieder, mal sind sie traurig, mal fröhlich, mal nachdenklich.
Wenn die Blaue Stunde beginnt, dann lachen, weinen, schimpfen und trällern die Instrumente nach Herzenslust.
Gefühlvoll, melancholisch klingt das und verzaubert doch.
Die Berliner Musiker erweisen sich nicht nur als gefühlvolle und gute Sänger, sondern zeichnen sich auch durch ihre Vielseitigkeit aus.
Lassen Sie sich entführen in eine Blaue Stunde
zwischen Tag und Nacht,
zwischen Wachen und Träumen,
wenn die Dämmerung sich sanft über die Häuser legt...

Tonträger:
CD 2006: Kum lejbke tanzn
CD 2009: Jiddisch gessl
CD 2018: Majn Cholem

Es spielen:
Birgit Lorenz (Gesang, Klarinette, Flöte, Percussion)
Matthias Hackmann (Gitarre, Gesang, Percussion)
Ahmet Tirgil (Violine)


Web: www.kirchbauverein-wernsdorf.de

Veranstalter: Kirchbauverein Wernsdorf im Auftrag der ev. Kirchgemeinde Neu Zittau
Ansprechpartner: Monika Karma
E-Mail: monika [punkt] karma [at] kirchbauverein-wernsdorf [punkt] de
So 30.09. 16:00 / 17:00 URAL KOSAKEN CHOR - Gedenkkonzert: Erinnerungen an Ivan Rebroff Konzerte und Musik URAL KOSAKEN CHOR - Gedenkkonzert: Erinnerungen an Ivan Rebroff - So 30.09. Tipp
URAL KOSAKEN CHOR - Gedenkkonzert: Erinnerungen an Ivan Rebroff - So 30.09. Konzerte und Musik

So 30.09. - URAL KOSAKEN CHOR - Gedenkkonzert: Erinnerungen an Ivan Rebroff

Wo: Dorfkirche Wernsdorf
15713 Königs Wusterhausen OT Wernsdorf, Jovestraße
Wann: So 30.09. um 17:00 Uhr
Einlass: 16:00 Uhr
Eintrittspreis: VVK: 18,- € + Geb.
Abendkasse: 23,- Euro

Ural Kosaken Chor "Gedenkkonzert: Erinnerungen an Ivan Rebroff

"Kunst, und die Musik besonders, ist die ausdrucksvollste Sprache, die
jedes Volk versteht; es ist die dauerhafteste Brücke, die die Nationen
verbindet. (Andrej Scholuch, 1963)

Über 90 Jahre nachder Gründung durch Andrej Scholuch präsentiert der Ural Kosaken Chor
auf seiner aktuellen Tournee mit traditionellen Liedern aus dem alten
Russland auch eine musikalische Hommage an Ivan Rebroff. Mit den
Stimmen der berühmten Ural Kosaken erklingen die Lieder des
unvergessenen Sängers, ohne ihn dabei zu kopieren.

Anlässlich der Tour 2018 durch Deutschland und Europa mit
Gedenkkonzerten zum 10-jährigen Todestag Rebroffs wird ein Programm
zu Gehör gebracht, was in dieser Weise noch nie von einem anderen
Kosakenchor vorgetragen wurde: Neben bekannten Liedern von Ivan
Rebroff aus "Anatevka und "Dr. Schiwago sowie russisch-orthodoxen
Gesängen werden natürlich auch Melodien und Volksweisen aus Ost und
West zur Aufführung gelangen. Dazu ertönen beliebte klassische Werke von
Brahms oder Lehar u.a. unvergessene Lieder. Begleitet wird der Chor von
den Instrumenten Balalaika, Bass-Balalaika und Bajan.




Download: Ural Kosaken Chor - Erinnerungen an Ivan Rebroff

Karten gibt es: Vor Ort / Abendkasse, siehe in Beschreibung
Web: www.kirchbauverein-wernsdorf.de

Veranstalter: Kirchbauverein Wernsdorf
Ansprechpartner: Monika Karma
E-Mail: monika [punkt] karma [at] kirchbauverein-wernsdorf [punkt] de
So 02.12. 16:30 / 17:00 Großes Adventskonzert Kultur, Konzerte und Musik, Lesungen Großes Adventskonzert - So 02.12. Tipp
Großes Adventskonzert - So 02.12. Kultur, Konzerte und Musik, Lesungen

So 02.12. - Großes Adventskonzert

Wo: Dorfkirche Wernsdorf
15713 Königs Wusterhausen OT Wernsdorf, Jovetraße
Wann: So 02.12. um 17:00 Uhr
Einlass: 16:30 Uhr
Eintrittspreis: Eintritt frei / um Spenden wird gebeten

Adventskonzert


Alle Jahre wieder im Advent – die letzte Veranstaltung des Kulturkalenders 2017 steht bevor.
Der Kirchbauverein Wernsdorf lädt ein zu seinem traditionellen
Adventskonzert am

Sonntag, 2. Dezember - 1. Advent - 17.00 Uhr
Dorfkirche Wernsdorf, Jovestraße

mit

dem Dahmeland Blasorchester (Leitung Manfred Glaschke)
Chormusik
Weihnachtsgeschichten
Orgelmusik

Ab 16.30 Uhr gibt es Glühwein vor der Kirche.
Die Kirche ist geheizt und auch für Rollstuhlfahrer zugänglich. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten,
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Web: www.kirchbauverein-wernsdor.de

Veranstalter: Kirchbauverein Wernsdorf im Auftrag der ev. Kirchgemeinde Neu Zittau
Ansprechpartner: Monika Karma
E-Mail: monika [punkt] karma [at] kirchbauverein-wernsdorf [punkt] de


« zurück

Anzeige